Filialgeschäft der BR Spielwaren in Norddeutschland an SPIELE MAX verkauft

BR-Spielwaren vertreibt hochwertige Spielwaren und Kinderprodukte in Verkaufsfilialen, die überwiegend in Hamburg und in Norddeutschland in Einkaufszentren betrieben werden. Das Unternehmen BR-Spielwaren entstand 2007 aus der Übernahme des traditionsreichen, familiengeführten Spielwareneinzelhandels Gebrüder Salzmann GmbH (Gründung: 1956) durch den TOP TOY-Konzern, welcher unter der Eigenmarke BR sowie als Franchisenehmer für Toys“R’Us rund 270 Filialen in Skandinavien betrieben hat.

Im Zuge des gerichtlichen Restrukturierungsverfahrens der dänischen Muttergesellschaft, TOP TOY Holding A/S, hat die deutsche Tochter mit 180 Mitarbeitern and 20 Verkaufsstandorten die Eröffnung eines Insolvenzverfahrens beantragt, welches im Februar 2019 eröffnet wurde. Der Insolvenzverwalter der BR-Spielwaren, Stefan Denkhaus von BRL Boege Rohde Luebbehuesen in Hamburg, hat die CVM Capital Value Management GmbH mit dem Verkaufsprozess für den Geschäftsbetrieb der BR Spielwaren beauftragt.

Im Mai 2019 konnten sieben der verbliebenen 20 Filialen mit insgesamt 34 Mitarbeitern an die SPIEL MAX GmbH veräußert. (Eine weitere Filiale mit 2 Mitarbeitern wurde bereits im April an einen lokalen Spielwarenhändler transferiert.)

Die SPIELE MAX GmbH bietet seinen Kunden deutschlandweit in über 65 Filialen und einem Online-Shop Sortimente aus den Bereichen Babyausstattung, Spielzeug, Mode für Babys und Kids sowie Modelleisenbahn an und gilt als der größte Baby-Fachmarkt in Berlin und Brandenburg. Das 1982 als Spiele Max Wilfried Franz KG gegründete Unternehmen wurde mehrfach mit der Auszeichnung „Höchste Kundenzufriedenheit“ sowie für seine Sortimentsgestaltung, Qualität, Infrastruktur und attraktive Preisgestaltung prämiert.

Weitere Informationen finden Sie unter

www.spielemax.de

BRL ist eine international ausgerichtete Partnerschaft von Rechtsanwälten, Wirtschaftsprüfern und Steuerberatern, die im Jahr 2006 in Hamburg gegründet wurde. Heute ist BRL mit rund 250 Mitarbeitern an den Standorten Hamburg, Berlin, Bochum, Dortmund, Hannover und Frankfurt vertreten und ist im Bereich Sanierung und Insolvenz eine der bundesweit führenden Sozietäten, zuletzt ausgezeichnet mit dem JUVE Award „Kanzlei des Jahres für Insolvenzrecht und Restrukturierung“.

Weitere Informationen finden Sie unter

www.blr.de

Das Team der CVM Capital Value Management GmbH um Andreas Knaup (Partner) und Steffen Leininger hat den Verkaufsprozess von der Identifikation potenzieller Investoren bis zum erfolgreichen Verkauf vollumfänglich begleitet. Sämtliche Arbeitsplätze an den übernommenen Verkaufsstandorten bleiben erhalten.

Weitere Informationen finden Sie unter

www.cvm-gmbh.de